JA ! Wechsel - JAhre

 

Heute setzte ich mich ganz hinten in die neue 10er Tram auf diese schöne offene Sitzbank zwischen zwei Menschen. Nach einer Zeit sagte die Frau neben mir "Wissen Sie, dass Ihnen Ihre Frisur total gut steht?"

So kamen wir ins Gespräch - ein offenes Gespräch übers Leben.

Auf dem Nachhauseweg ein Nachsinnen - meine Frisur - ja das bin ich, so fühle ich mich. Vor gut einem Jahr hatte ich sie radikal gewechselt und viele Bekannte erkannten mich nicht mehr und waren nach dem Wiederkennen verblüfft.

Ein Wechsel

In vielem bin ich wohl ein Spätentwickler. So kamen wohl auch die Wechseljahre im Verhältnis spät. Im Dezember 2013. Von einem Tag auf den anderen, scheinbar. Meine Menstruation, bis dahin regelmässig, blieb einfach - ungefragt - aus. Die sogenannten Beschwerden - keine.


Kurz davor - der Wechsel:

mein Leben hatte gewechselt

von einem - hoppla di hopp - ins andere

von Ehefrau zu freiwillig getrennt Ehefrau

von Mutter wieder zu mehr Frau


eine Metamorphose sozusagen - einmal mehr


Die Wechseljahre!

bei Frauen werden sie meist mit Beschwerden in Verbindung gebracht

Hitzewallungen, Scheidentrockenheit - negativ besetzt

Und nun bei mir: negativ? positiv?

Anders

Wechsel

Ver-Änderung


So vieles änderte sich, was vorher angedacht war oder geschlummert hatte und eines setzt ein anderes in Bewegung.

Meine Lebenswege sind von festen Bahnen wieder ins offene Meer gelenkt, das Ziel wohl erst hinter dem Horizont sichtbar, die Wege nicht festgelegt, verlangen Flexibilität, Umdenken, Vertrauen auf das, was kommt, Mut - äusserliche Veränderungen begleiten die inneren und umgekehrt.

Neue Menschen begleiten mich auf neuen Wegen. Bei alten Freunden ist ein neuer Blick gefordert und der Blick auf den anderen lenkt meist den Blick dann auch nach innen auf sich selbst, manche verstehen, manche sind irritiert - Wechsel im Bezug zueinander.

So viele Lebensabschnitte sind ein Wechsel, aber nur die „Wechseljahre“ nennt man Wechseljahre und meist nur in Bezug auf die Frau. Wechselt bei den Männern nichts?

Ich weiss es nicht. Zuvor Kindheit, Jugend, Frau, Mutter und nun? Alte?

Will man das Alter beschönigen, indem man es in Wechsel verpackt?

Diesen Text hatte ich grob schon lange im Kopf, im Gefühl, wusste aber selbst nie wie fassen, wie begreifen. Heute nach dieser Begegnung in der Tram und einem Spaziergang in der Dämmerung in der Ermitage, nun weiss ich, warum es Wechsel - JAhre heisst, zumindest für mich und deshalb steht mir auch meine Frisur so gut, verschiedene Seiten, wie die vielen in mir.

Und meine Beschwerden in den Wechsel - JAhren? Ich dachte, ich hätte keine. Eine Lüge vor mir selbst. Meine Beschwerden - ich weiss nie, wer am nächsten Tag in mir zum Vorschein kommt - ich, die Frau mit den vielen Gesichtern - ich bekomme immer wieder wechselnden Besuch von mir selbst! Unverhofft und plötzlich.

Copyright ©2014 -2017 WindGeschenke